Mitarbeitervertretung
der Evangelischen Kirche in Mannheim

MAV

  • Die neue MAV ist gewählt

     Der MAV gehören für die nächsten vier Jahre 11 Mitglieder an. Bis auf Jörg Maethner, der es nicht direkt in das Gremium geschafft hat, ist die neue MAV auch die alte MAV. Vielen Dank an alle, die Ihre Mitbestimmung und ihr Wahlrecht genutzt haben.

    Wahlergebnis

     

     

    Die Tarifeinigung im öffentlichen Dienst 

    Am 17. April hat ver.di eine Tarifeinigung für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen erzielt. Im Durchschnitt über alle Entgeltgruppen gibt es insgesamt 7,5 Prozent mehr Geld. Die Kolleginnen und Kollegen im Gesundheits- und Sozialwesen profitieren zusätzlich in vielen Bereichen, z.B. vom höheren Nachtdienstzuschlag und zusätzlichen Urlaubstagen bei Wechselschichtarbeit
    Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht – rückwirkend zum 1. März dieses Jahres um 3,19 % und dann erneut am 1. April 2019 (Pflege: 1. März 2019) um 3,09 % und zum 1. März 2020 um 1,06 %. Je nach Beruf und Eingruppierung fallen die Erhöhungen über die 30-monatlige Laufzeit unterschiedlich aus.
    Die Beschäftigten in den Entgeltgruppen 1 bis 6 erhalten mit Wirkung vom 1. März 2018 eine Einmalzahlung in Höhe von 250,00 Euro.
    Die Entgelte der Auszubildenden, Praktikantinnen und Praktikanten erhöhen sich ab 1. März 2018 um einen Festbetrag in Höhe von 50,00 Euro und ab 1. März 2019 um einen weiteren Festbetrag in Höhe von 50,00 Euro. Der tarifliche Urlaub wird um einen Tag auf 30 erhöht.

    Ergebnis allgemein TvÖD Bund

    Ergebnis TvÖD Sozial und Erziehungsdienst

    Ergebnis TvÖD Pflege

     

     

     

    Kurzzeitige Arbeitsverhinderung

    Kurzzeitige Arbeitsverhinderung

    Arbeitnehmer können sich kurzzeitig von der Arbeit für bis zu zehn Arbeitstage freistellen lassen, um akut die Pflege eines nahen Angehörigen zu organisieren.
    mehr

     

    EuGH Urteil schränkt Kirchenrechte ein

    EuGH Urteil schränkt Kirchenrechte ein

    Eine Bewerberin,die aufgrund ihrer fehlenden Religionszugehörigkeit bei  der Auswahl für eine Stelle bei einem kirchlichen Träger ausscheidet hatte vorm Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg geklagt. Der fällte  ein weitreichendes Grundsatzurteil. Der EuGH hat die Rechte konfessionsloser Bewerber bei kirchlichen Arbeitgebern gestärkt.
    Der Mannheimer Morgen veröffentlichte dazu einen Artikel und eine Stellungnahme von Dekan Hartmann.

    Urteil des EuGH

     

     

    Mutterschutzgesetz

    Mutterschutzgesetz

    neue Regelungen ab 1. Januar 2018

    Der Bundestag hat am 30. März 2017 den Gesetzentwurf zur Neuregelung des Mutterschutzrechts verabschiedet. 
    mehr

     

     

    Synode verpasst die Chance für eine Reform der Arbeitsrechtssetzung